Gronau – Pferde verletzt 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt

von Jaqueline Weidlich
06. Juli 2018
06.07.2018
ca. 1 Minuten

Gronau (ots) – Am Freitag, dem 29.06.2018, stellte der niederländische Inhaber einer Pferdekoppel am Deepenkamp fest, dass der Gewebedraht des Elektrozauns quer über die Koppel verstreut lag. Ein Zaunpfahl war abgebrochen und mehrere Halterungen beschädigt. Offenbar hatten der oder die Täter zuvor das stromerzeugende Gerät vom Zaun genommen. Der Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei.

Später stellte er fest, dass die beiden Pferde, die auf der Koppel standen, Verletzungen im Brustbereich aufwiesen. Der Geschädigte vermutet, dass der oder die Täter die abgetrennten Enden des Gewebedrahtes zusammengeknotet und den Pferden um die Brust gelegt haben. Durch die Flucht der Pferde seien dann sehr wahrscheinlich die Schnitt- und Reibungswunden entstanden und vermutlich auch der Zaunpfahl abgebrochen.

Die Pferde wurden durch einen Tierarzt behandelt.

Der Geschädigte hat für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat/zur Feststellung der Täter führen, eine Belohnung in einer Höhe von 10.000 EUR (in Worten: zehntausend Euro) ausgelobt. Sollten mehrere zielführende Hinweise eingehen, wird die Summe entsprechend des Stellenwertes der einzelnen Hinweise aufgeteilt.

Wer in der Nacht zum 29.06.2018 verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatortes beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an die Kripo in Gronau (02561-9260) zu wenden.

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Oktober 2018
ca. 1 Minuten