Graditz läd am 27.Mai zur Gestütsschau

Mit der Gestütsschau in Graditz hat Siegmund Hintsche eine große Aufgabe vor sich. Wenn am 27. Mai das Hauptstgetüt Graditz seine Tore für die Gestütsschau öffnet, ist jedoch der anstrengendste und aufwendigste Teil seiner Arbeit bereits erledigt. Siegmund Hintsche, langjähriger Gestütsleiter im Landgestüt Sachsen-Anhalt, übernahm die Stelle als Gestütsleiter im Hauptgestüt Graditz erst vor wenigen Monaten, nachdem sein Vorgänger Steffen Bothendorf Ende Januar 2018 aus gesundheitlichen Gründen von seiner Position bei der Sächsischen Gestütsverwaltung zurücktreten musste. Unterstützung bekommt Hintsche von Philipp Klingbeil, der seit Dezember 2017 als Assistent der Gestütsleitung in Graditz arbeitet und in Zukunft noch mehr Aufgaben übernehmen wird. Hintsche selbst möchte sich Ende 2019 in Ruhestand zurückziehen und dann das Zepter an einen gut eingearbeiteten Kollegen übergeben.

Quelle: www.lvz.de