Symbolbild (Foto:pixabay)

Frau kippt mit ihrer Kutsche um

von Jaqueline
11. Juni 2018
11. 06
ca. 1 Minuten

POL-UL: Ulm (ots) – Am Samstagnachmittag gegen 14.40 Uhr war eine 49 Jahre alte Frau mit einer einspännigen Kutsche rund um den Schmiechener See unterwegs. Wie sie gegenüber der Polizei angab, geriet ihre 7-jährige Friesenstute aus unbekanntem Grund plötzlich in Panik und galoppierte los. Dabei machte sie eine abrupte Bewegung nach links, woraufhin die Kutsche auf die Seite kippte und das Pferd zu Fall kam. Die Führerin und ihre 33 Jahre alte Begleiterin wurden dabei von der Kutsche geschleudert. Das Pferd rappelte sich wieder auf, wobei sich die Kutsche auch wieder aufrichtete und rannte führerlos zum wenige Kilometer entfernten Stall. Dabei überquerte es auch eine Bundesstraße. Zum Glück kam es zu keinem Zusammenstoß mit einem Auto. Die 33-Jährige erlitt beim Sturz von der Kutsche schwere Verletzungen. Ein Sanka brachte sie in ein Krankenhaus. Die Kutschenführerin und das Pferd wurden leicht verletzt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
14. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
13. Dezember 2018
ca. 1 Minuten