Feuerwehr musste zwei Pferde retten

von Jaqueline Weidlich
18. Juni 2018
18.06.2018
ca. 1 Minuten

(pol/mün) In Gundelsheim sorgten zwei abgestürzte Pferde für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr.

Am Sonntag hatten zwei Frauen mit ihren Pferden entlang dem Michaelsberg einen Ausritt unternommen. Das hintere Pferd ist durch einen Fehltritt vom Weg abgekommen und stürzte eine zwei Meter hohe Mauer hinab. Darunter befand sich ein mit Büschen bewachsenes Plateau, wo das Pferd nun festsaß. Durch die Situation aufgeschreckt, stieg die erste Reiterin ab und ihr Pferd wurde dadurch so nervös das es ebenfalls abstürzte. Nun waren beide Pferde auf dem Plateau und ein entkommen war nicht möglich.

Als die Gundelsheimer Feuerwehr eintraf waren die Tiere zu nervös um an jegliche Rettungsmaßnahmen zu denken, hier musste ein hinzugerufener Tierarzt die beiden Pferde sedieren. Nachdem die beiden Pferde sich etwas beruhigt hatten konnte die Feuerwehr mit der Rettungsaktion beginnen. Sie machten einen Weg durch das Gestrüpp frei und hierfür  auch Bäume fällen, die den Rettungsweg versperrten. Um aus der Schneise ein  Rettungsweg zu machen musste an einer Stelle Erde abtragen und an anderer Stelle wieder aufgeschüttet werden.

Am Nachmittag war es dann geschafft, die Pferde waren wieder auf dem befestigtem Weg. Reiter und Pferde waren unverletzt geblieben.

Quelle: www.rnz.de

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Oktober 2018
ca. 1 Minuten