Erfolgreiches Turnier für Zuschauer, Reiter und Veranstalter

Der Ländliche Pferdesportverein Donzdorf Alb/Fils richtete, vom 10. bis 13.Mai, ein jährlich stattfindendes Reit-und Springturnier aus. Sechs der insgesamt vergebenen goldenen Siegesschleifen gingen an Reiter des gastgebenden Vereins.

Viele Zuschauer schauten sich den dreitägigen Wettbewerb an, auch wenn die Verteilung etwas unterschiedlich ausgefallen ist. So waren viele Neugierige bei den Springprüfungen anwesend, bei den Dressurprüfungen blieben die Zuschauerplätze dagegen weitestgehend leer.
Insgesamt lässt sich aber sagen, dass ein reges Interesse an allen Prüfungen statt fand. Diese Meinung teilt auch der Vereinschef Jürgen Casper, welcher auch selbst in der Springpferdprüfung Klasse L, erfolgreich war. Das Programm war bunt gemischt, aber am meisten Anklang fanden die Dressur- und Springprüfungen der Klasse M. Bei der Einlaufprüfung der M-Dressur konnte Annika Schmid auf Pferd Acoro ihre Leistungen zeigen und qualifizierte sich für das Finale am letzten Tag, bei dem sie auch den ersten Platz belegte.
Johanna Kurz war im Dressurwettbewerb erfolgreich, Tess Giulia Bastendorf erreichte Platz eins in der Dressurprüfung Klasse L und Ina Casper in der Stilspringprüfung Klasse L. Spannend wurde es am Sonntag bei der Siegerrunde des Springens der Klasse M, als Marc Maier (RFV Steinheim) zwar eine Rundenzeit von 35,05 Sekunden erreichte, aber aufgrund eines Abwurfs vier Strafpunkte bekam und im Endeffekt nur den zweiten Platz hinter Svenja Braunschmied (Seegartenhof) belegte, die eine Zeit von 36,31 ablieferte. Rang vier ging erneut an den gastgebenden Verein, und zwar an Tanja Holl. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass sowohl die Veranstalter als auch die Zuschauer auf ihre Kosten gekommen sind.

Quelle: www. swp.de