Ein Klassiker bei Pferd International – Der NÜRNBERGER BURG-POKAL 2018

von Larissa Lienig
09. Mai 2018
09.05.2018
ca. 2 Minuten

Nürnberg / München. Bei Pferd International sind die Augen der Pferdesportfans traditionell auf das Dressurviereck gerichtet. In der NÜRNBERGER Dressur-Arena ist die deutsche Spitze zu Gast und damit ist Sport auf Weltniveau garantiert. Höchste Klasse haben damit insbesondere die Prüfungen der 5-Sterne-Kategorie zu bieten mit der Grand Prix Kür als Höhepunkt.

Heimlicher Star ist jedoch der NÜRNBERGER BURG-POKAL, der an Samstag und Sonntag ausgetragen wird. Zuerst wird dabei die Einlaufprüfung absolviert, aus der die 12 besten Paare für die Qualifikation vorrücke. Diese findet am Sonntag statt und der Sieger löst das begehrte Ticket für das Finale in der Frankfurter Festhalle.

Prominenteste Starter im aktuellen Jahrgang ist Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider, die am vergangenen Wochenende bereits in der Qualifikation von Mannheim erfolgreich war. Erfahrung im NÜRNBERGER BURG-POKAL kann zudem die Vorjahresfinalistin Stefanie Wolf aufweisen und der bayerische Lokalmatador Benjamin Werndl.

Am Start wird auch Lisa Müller sein, die sich bei ihrem Heimturnier ebenfalls gute Chancen ausrechnet. Für die Ehefrau von Fußball-Weltmeister Thomas Müller ist die Olympia-Reitanlage seit jeher ein gutes Pflaster.

Bei Pferd International wird der vierte Teilnehmer für das traditionsreiche Finale am Jahresende ermittelt. Nach den Stationen Hagen, Redefin und Mannheim geht mit der Qualifikation am Sonntag das erste Drittel des diesjährigen Zyklus zu Ende. Nächster Austragungsort sind die Deutschen Meisterschaften am zweiten Juni-Wochenende, die im Sauerland beim Balve Optimum stattfindet.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL findet als Fundament in der Ausbildung junger Dressurpferde weit über die nationalen Grenzen hinaus Anerkennung. Für Ideengeber Hans-Peter Schmidt, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sind in diesem Wettbewerb pferdegerechte Standards etabliert worden. Der Ehrenaufsichtsratsvorsitzende des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung setzt sich seit Jahrzehnten für den partnerschaftlichen Umgang mit dem Pferd ein.
Mehr Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

Pressemittelung

Weitere Artikel

Marike Weber - 
18. September 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten