Ein französisches Pferd für Chinas Staatspräsidenten

von Larissa Lienig
08. Januar 2018
08.01.2018
ca. 1 Minuten

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat auf seiner Chinareise einen Selle Français Wallach im Gepäck. Das Tier ist ein diplomatisches Gastgeschenk an den chinesischen Staatschef und begeisterten Reiter Xi Jinping. Vesuvius Brekka heißt der achtjährige Braune aus der Republikanischen Garde Frankreichs. Am 4. Januar reiste Macron mit dem Pferd samt Trainer in Peking an. Bis Vesuvius Brekka zu seinem neuen Reiter kann, steht er zum eingewöhnen in einer beheizten Box unter Quarantäne.

Quelle: Grandprix-Replay

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
22. September 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
22. September 2018
ca. 1 Minuten