Andere

Deutsche Meisterschaften im Distanzreiten am Landgestüt Neustadt/Dosse

Neustadt/Dosse (fn-press). Deutschlands beste Distanzreiter messen sich vom 22. bis 25. Juni rund um das Landgestüt Neustadt/Dosse. Auf dem Gelände… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
06.06.2017 1 min lesen

Neustadt/Dosse (fn-press). Deutschlands beste Distanzreiter messen sich vom 22. bis 25. Juni rund um das Landgestüt Neustadt/Dosse. Auf dem Gelände des Landgestüts werden sich Start- und Ziellinie befinden sowie das zentrale Vet-Gate, wo die Pferde vor, nach und während des Wettkampfes tierärztlich auf ihre Fitness untersucht werden. So müssen beispielsweise die Teilnehmer der DM und des internationalen Rittes (CEI3*) über 160 Kilometer insgesamt sieben Tierarztkontrollen passieren. Während die Senioren ihren Titel über die Langstrecke von 160 Kilometern austragen, steht der Titelträger bei den Junioren und Jungen Reitern bereits nach 120 Kilometern fest. Amtierende Deutsche Meisterin ist Melanie Arnold mit ihrer Stute Sevinc. Wie Melanie Arnold (Kirchheim) bei den Senioren konnte auch Moira Al Samarraie (Rotenburg) mit Wallach Zarah den Titel 2016 in Marbach erfolgreich verteidigen. Es wird also spannend, ob die Titelverteidigung ein drittes Mal gelingen wird. Melanie Arnold und Sevinc sind schon gut in die Saison gestartet, das Paar hat im Mai bereits den internationalen Distanzritt in Ermelo gewonnen.

Weitere Informationen: www.distanzritt-neustadt-dosse.de

Quelle: fn-press