Andere

Der „Preis der Spanischen Hofreitschule“ wurde wieder verliehen

Drei britische Persönlichkeiten, die sich große Verdienste um den Pferdesport erworben haben, wurden in Wien mit dem „Prix d l’École… Artikel lesen

Larissa Lienig
26.06.2017 2 min lesen

Drei britische Persönlichkeiten, die sich große Verdienste um den Pferdesport erworben haben, wurden in Wien mit dem „Prix d l’École d’Èquitation Espagnole de Vienne“ bedacht, zu Deutsch: mit dem Preis der Spanischen Hofreitschule.

Dieser Preis wurde nun zum zweiten Mal verliehen. 2016 hießen die Preisträgerinnen Prinzessin Benedikte zu Dänemark und deren Tochter Prinzessin Nathalie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Kristina Bröring-Sprehe wurde mit der Medaille d l’École d’Èquitation geehrt.

In diesem Jahr geht die mit Swarovski-Steinen besetzte Lipizzaner-Statue, der „Prix d l’École d’Èquitation Espagnole de Vienne“, nun an Ihre Königliche Hoheit, Princess Royal Anne Elizabeth Alice Louise, Europameisterin der Vielseitigkeit von 1971 und eine aktive Förderin des Pferdesports, hat einst sogar selbst Unterricht genommen an der Wiener Hofreitschule.

EINE WEITERE MEDAILLE FÜR DUJARDIN UND HESTER
Die Medaille d l’École d’Èquitation wird ebenfalls an außergwöhnliche Persönlichkeiten des Pferdesports vergeben. In diesem Jahr wurden die beiden Olympiasieger und Dressurbotschafter Charlotte Dujardin und Carl Hester damit ausgezeichnet. In der Begründung der Jury unter dem Vorsitz von Sissy Max-Theurer heißt es unter anderem: „Sowohl Charlotte Dujardin wie auch Carl Hester folgen den Prinzipien der klassischen Reitausbildung in vorbildlicher Weise und zeichnen sich ganz besonders durch ihre faire und feine Art zu reiten aus.“

Dujardin selbst bedankte sich für die Ehrung mit folgenden Worten: „Ich war begeistert, als ich erfahren habe, dass Carl und ich diesen Award erhalten. Meine Leidenschaft für Pferde ist so groß, und diese Auszeichnung von der Spanischen Hofreitschule zu erhalten, einer Institution die Millionen inspiriert, berührt mich sehr. Ich danke dem Komitee für diese Anerkennung. Carl ist seit mehr als zehn Jahren mein Mentor, Trainer und Freund und ich freue mich sehr, diese Erfahrung mit ihm teilen zu dürfen.“

Gefeiert wurde hinterher im Rahmen des Sommerballs, der Fête Impériale inmitten der historischen Reithalle der Spanischen Hofreitschule.

Quelle: st-georg.de