Bisher älteste Hinweise auf Zahnbehandlung beim Pferd in der Mongolei gefunden

von Larissa Lienig
03. Juli 2018
03.07.2018
ca. 1 Minuten

Schon vor 3000 Jahren haben Menschen Zahnbehandlungen bei ihren Pferden durchgeführt. In der Mongolei haben Forscher jetzt die bisher ältesten Spuren von chirurgischen Zahnentfernungen an Pferdegebissen gefunden. Schon vor so langer Zeit wussten die, vermutlich als Nomaden lebenden Hirten, um die Wichtigkeit gesunder Zähne für ihre Pferde.

Lesen Sie hier mehr zum Thema.

Quelle: Spiegel Online

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Oktober 2018
ca. 1 Minuten