Bella Roses Sensationscomeback ließ Website abstürzen

Es war wirklich sensationell, als Bella Rose nach dreijähriger Turnierabstinenz in Fritzens (AUT) am Schindelhof wieder unter Isabell Werth auftrat – und direkt mal den Sieg abstaubte. Im Grand Prix de Dressage war das Comeback mit 77,522 Prozent mehr als geglückt. Das interessierte natürlich auch die Welt der Dressur. Zu viele Leute gleichzeitig für die Technik, versuchten auf die Website des 24. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnisturnier zuzugreifen. Kurzerhand ging diese dann in den Streik und schon bald ging nichts mehr. Dieser Turnierauftakt sei einer gewesen, „der die Dressurwelt erstaunte und unsere Website aufgrund der erhöhten Zugriffe gleich einmal abstürzen ließ“, heißt es in einer Meldung. Bella Roses Sieg war einer mit Paukenschlag. Mittlerweile hat sich auch die Internetseite erholt und man kann wie gewohnt darauf zugreifen. Mal sehen, was uns im Grand Prix Special erwartet.