Bekommt Wien bald eine berittene Polizeistaffel?

von Laura Starck
06. Januar 2018
06.01.2018
ca. 1 Minuten

Wie die österreichische Zeitung Kurier berichtet, könnte es in Wien bald eine berittene Polizei geben. Innenminister Herbert Kickl wolle den Vorschlag angeblich „wohlwollend prüfen“.  Ein Argument für eine berittene Polizeistaffel in Wien sei, dass es viele parks und unsichere Stellen gebe. Zudem finden Demonstrationen statt, bei denen berittene POlizisten gut zum Einsatz kommen können. Noch ist jedoch nichts fix. Der Vorschlag wird zunächst innerhalb der nächsten Monate geprüft, heißt es.

Während Vizekanzler Heinz-Christian Strache als Befürworter gilt, soll der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl ein entschiedener Gegner sein. Er führt vor allem das schlechte Kosten-Nutzen-Verhältnis an. Pferde müssten angeschafft, untergebracht und ausgebildet werden. Allein die Vorbereitung einer berittenen Polizeistaffel würde drei bis vier Jahre in Anspruch nehmen – und in dieser Zeit Ressourcen binden und Kosten verursachen.

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
26. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
26. September 2018
ca. 1 Minuten