Abschlussbericht zur EQUITANA Open Air 2018

Neuss. Stell Dir vor, Du hast Geburtstag und mehr als 43.000 Gäste kommen zu Besuch. Wer kann das für sich beanspruchen, wenn nicht die EQUITANA Open Air. Was vor genau 20 Jahren als Idee entstand, Reiter und Pferdefans aller Disziplinen zu einem gemeinsamen Event zusammenzubringen, hat sich zu Deutschlands größtem Breitensportfestival entwickelt. Für drei Tage zeigte sich die EQUITANA Open Air wieder einmal von ihrer besten Seite: Bunt, losgelassen und größer denn je mit mehr als 260 Ausstellern aus 13 Nationen. 
 
Die Besucher kommen immer häufiger aus dem Ausland nach Neuss – beispielsweise aus Österreich, der Slowakei und sogar aus Brasilien und Australien. Es ist das ganz besondere Flair des Festivals unter freiem Himmel, das die EQUITANA Open Air so anziehend macht: „Die unterschiedlichen Rassen, die Reitweisen, die ganz verschiedenen Typen und Menschen – sie prägen die EQUITANA Open Air. Hier kommen sie alle zusammen“, so EQUITANA-Chefin Christina Uetz, die 1998 die Veranstaltung ins Leben gerufen hat.
 
Und es ist auch die Vielfalt der Prüfungen, Lehrstunden und Shows, die für viele die EQUITANA so attraktiv macht. Mehr als 900 Turnier- und Freizeitreiter gingen an den Start. Unter anderem in den Wettbewerben und Qualifikationen für Dressur- und Springreiter, Western- und Islandpferdereiter, die von den Partnerverbänden veranstaltet wurden: dem Pferdesportverband Rheinland, der Ersten Westernreiterunion (EWU) Rheinland, dem Islandpferde-Reiter- und Züchterverband (IPZV) Rheinland und der IG Welsh. 
 
Ein Highlight im weiteren Programm: Die frischgebackenen Mannschafts-Weltmeister der Working Equitation absolvierten ihren ersten Auftritt nach ihrem WM-Sieg auf der EQUITANA Open Air. Im LOUVEN Working Equitation Cup zeigten mit Gernot Weber, Mitja Hinzpeter und Thomas Türmer die erfolgreichsten deutschen Reiter dieser Disziplin Ausschnitte in einem Kurzwettkampf. „Working Equitation ist ein schönes Beispiel dafür, wie es die EQUITANA als Trendsetter immer wieder schafft, Reitweisen und -disziplinen einem breiten Publikum vorzustellen und populär zu machen“, so Christina Uetz. 
 
Ein weiterer Höhepunkt war der KATINA Showcup, moderiert von Reitsport-Bloggerin Annica Hansen. Hier gingen Show-Nachwuchstalente mit originellen Freiheitsdressuren, Quadrillen und Zirkuslektionen an den Start. Die Gewinnerin heißt Jette Hupperts, die sich damit zusammen mit ihrem Shetty Max für den nächsten Showcup auf der EQUITANA 2019 in Essen qualifiziert hat.
 
Volle Ränge gab es auch bei den Lehrstunden mit der vierfachen Olympiasiegerin Nicole Uphoff-Selke (präsentiert von EQUIVA) und Grandprix-Reiterin Nadine Schulz (präsentiert von Rheinlands Reiter + Pferde). Ein Jubiläumsprogramm, gespickt mit Showhighlights, erlebten die Besucher beim großen Showabend, der Pavo Night am Samstag. 
Premiere der EQUITANA Open Air Mannheim vom 5. – 7. Juli 2019
 
Die EQUITANA Open Air ist ein Erfolgsmodell, darum wird es künftig eine weitere Ausgabe des beliebten Pferdespotfestivals geben. Neben der Neusser Veranstaltung kommt ab 2019 die EQUITANA Open Air Mannheim dazu. Auf dem Mannheimer Maimarkt-Gelände erwartet die Besucher die bewährte Kombination aus Messe und Sport mit zahlreichen Wettbewerben, Unterhaltung und Shopping-Möglichkeiten unter freiem Himmel. Die Veranstaltungen in Neuss und Mannheim werden sich jährlich abwechseln. „In Mannheim ist unsere neue Veranstaltung inmitten einer starken Reiterregion. Wer reitet, der kennt die Marke EQUITANA und weiß, wofür sie steht: hochkarätige Events, erfolgreiche Geschäfte und Networking in der Reitsportbranche“, so Hans-Joachim Erbel, CEO des Veranstalters Reed Exhibitions Deutschland.
 
 
Die nächsten Veranstaltungen:

  • EQUITANA, Weltmesse des Pferdesports, Essen: 9. – 17. März 2019
  • EQUITANA Open Air Mannheim: 5. – 7. Juli 2019
  • EQUITANA Open Air Neuss: 5. – 7. Juni 2020