A-List Line-Up für LGCT Cannes

von Jaqueline Weidlich
06. Juni 2018
06.06.2018
ca. 2 Minuten

Das Rennen um den Titel der Longines Global Champions Tour 2018 hat einen Gang höher geschaltet. Die Meisterschaft geht an der französischen Riviera Cannes weiter, wo vier der fünf besten Teams der LGCT-Rangliste zum Einsatz kommen werden.

Nachdem der rote Teppich in Ramatuelle, Saint Tropez, ausgerollt wurde, geht es nun weiter zum weltberühmten Ziel Cannes, wo die Elite des Springens an den Start gehen. Es wird ein Spitzenwochenende des Sports, wo die Besten um Punkte, die Auswirkungen auf die Vorherrschaft und den begehrten LGCT-Titel kämpfen.

Die zweimalige LGCT-Siegerin Edwina Tops-Alexander (AUS) wird wieder versuchen, sich einen weiteren Podiumsplatz zu sichern, um ihre Führung, wo sie mit 154 Punkten in der Gesamtwertung steht, beizubehalten. Der Brite Ben Maher (GBR) sitzt ihr im Nacken, die Differenz beträgt nur 11 Punkte (143 Punkte). Er war bereits zwei Mal Grand-Prix-Sieger und ist in Bestform. Mit einem guten dritten Titel reist Scott Brash (GBR) ebenfalls nach Cannes, wo er schon im Jahr 2016 den Grand Prix gewann und an jenem Wochenende seine 131 Punkte als Messlatte nehmen wird.

Auf Platz 5 liegt der U25 Belgier Jos Verlooy, der mit seiner konstanten Leistung in dieser Saison, für ein starkes Ergebnis sorgte. Mit derzeit 98 Punkten sprach der talentierte 22-Jährige darüber, was es heißt, zu diesem Zeitpunkt in der Meisterschaftzu den Bestplatzierten zu gehören: „Ich freue mich sehr, in dieser Phase des Jahres unter den ersten fünf der GCT-Rangliste zu sein. Ich weiß, es ist eine lange Saison und man muss immer unter den Besten der Besten sein, aber als U25-Reiter ist es so eine fantastische Gelegenheit, auf höchstem Niveau zu konkurrieren.”

Die Stadt der Stars ist nur einen Steinwurf von der weltberühmten La Croisette entfernt. So ist die LGCT Veranstaltung in Cannes eine bemerkenswerte Kombination aus Glamour und Spitzensport. In der Nähe des Mittelmeerhafens von Cannes liegen die Superyachten in der Bucht, was die zweite französische Veranstaltung der Tour zu einer ganz besonderen Pferdeshow im Herzen der französischen Riviera machten. Das ursprüngliche ‘Internationale Springreiten von Cannes’ war schon damals eines der reichsten Reitturniere der Welt. Bis heute steigt das Preisgeld, seit der Teilnahme an der Tour, stetig. Die Veranstaltung, die mittlerweile zum festen Bestandteil des LGCT-Kalenders geworden ist, wächst jedes Jahr und begrüßt jeden Sommer über 15.000 Besucher.

Mit einem Ticket für die GC Play Offs und den prestigeträchtigen Longines Global Champions Tour Super Grand Prix in Prag, im Dezember dieses Jahres, ziehen die Besten der Welt alle Register für einen Sieg in Cannes. Große Namen wie Ludger Beerbaum (GER), Nicola Philippaerts (BEL), Olivier Philippaerts (BEL), Simon Delestre (FRA), Roger-Yves Bost (FRA), Maikel van der Vleuten (NED), Lorenzo de Luca (ITA), Harrie Smolders (NED), Peder Fredricson (SWE), Christian Ahlmann (GER), Pedro Veniss (BRA), John Whitaker (GBR) und Rolf-Göran Bengtsson (SWE) hoffen, dass sie im Mittelpunkt stehen werden.

Angezogen von dem unglaublichen Sportangebot und der Sammlung internationaler Springstars genießen die Besucher das Ambiente, den Glamour und das Nachtleben dieser berühmten Stadt. Im vergangenen Jahr stand der Spanier Sergio Alvarez Moya (ESP) im Rampenlicht, der für eine Fortsetzung zurückkehren wird.

Für die komplette Reiterliste klicken Sie bitte hier.

(PM übersetzt von Nicole Popiolek)

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
20. September 2018
ca. 1 Minuten