1600 Kilometer für einen guten Zweck

von Laura Starck
21. Mai 2018
21.05.2018
ca. 1 Minuten

Die 73-jährige Daisy Saddler und ihre belgischen Zugpferde Olive und Arthur machen mit einem Zigeunerwagen eine Reise von mehr als 1600 Kilometern, 1000 Meilen. Gestartet ist das Gespann Ende April von Banbury, England in Richtung Edinburgh. Der Plan sieht vor, etwa 80 Kilometer pro Tag zurückzulegen, und die Reise dauert etwa fünf Monate. Daisy Saddler wurde von der Geschichte eines zweijährigen Mädchens inspiriert, das im Dezember 2017 an einem Gehirntumor starb. Mit dieser Reise möchte Saddler Geld für die Brain Tumor Charity sammeln.

Quelle: www.horseandhound.co.uk

Weitere Artikel

Louisa Trippe - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten