Andere

Stuttgart-Bad Cannstatt.   Seit vielen tausend Jahren schätzt der Mensch das Pferd als Freund und Helfer. Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte… Artikel lesen

Larissa Lienig
26. 07 2 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

Stuttgart-Bad Cannstatt.   Seit vielen tausend Jahren schätzt der Mensch das Pferd als Freund und Helfer. Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte ist es allerdings mehr und mehr in den Hintergrund gerückt. Um dem entgegenzuwirken, hat sich das Landwirtschaftliche Hauptfest von Stuttgart-Bad Cannstatt etwas ganz Besonderes überlegt: 100 Pferde für 100 Kindergärten in Baden-Württemberg.

 

Zusammen mit dem Verein „Pferde für unsere Kinder e. V.“ wurde ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem anlässlich des 100. Landwirtschaftlichen Hauptfestes 100 Holzpferde an 100 Kindergärten in Baden-Württemberg vergeben werden sollen. Übergeordnetes Ziel im Sinne des Vereins ist es, das Pferd den Kindern und somit unserer Gesellschaft (wieder) näher zu bringen. Unterstützt wird die Aktion vom Landesbauernverband in Baden-Württemberg, dem Haupt- und Landgestüt Marbach, dem Gestüt Birkhof, dem Pferdezuchtverband BW und dem Pferdesportverband BW. Zur Umsetzung wird allerdings noch die Unterstützung von Unternehmen benötigt! Spender können bereits mit 450 Euro ein Pferd an einen Kindergarten ihrer Wahl vergeben. Kern der Aktion ist die Übergabe eines Holzpferdes. Auf diesem können die Kinder nicht nur sitzen, sondern erlernen auch den Umgang mit dem Pferd. Begleitet wird dieses Angebot mit einem Lernkoffer. Dieser beinhaltet unter anderem: Striegel, Kämme, Zügel, Halfter, ein Buch, in dem die Kinder alles Wichtige zur Pferdepflege erfahren und vieles mehr. Durch das Holzpferd erhalten sie spielerisch einen ersten Zugang zum Thema Pferd.

Nachdem die Kinder sich einige Zeit mit dem Holzpferd beschäftigt haben, kann ein Besuch auf einem nahegelegenen Pferdehof organisiert werden, um einen direkten Kontakt zwischen ihnen und den Warmblütern herzustellen. Sie sollen so die Möglichkeit bekommen, die Tiere live zu erleben und das zuvor Gelernte anzuwenden.

Der Auftakt der Aktion „100 für 100“ fand bereits am 08. April 2018 statt: Zusammen mit dem Kinderhaus in Dürnau/Gammelshausen ist das LWH-Team auf das Pferdegestüt von Nationalspieler Thomas Müller und seiner Frau Lisa Müller nach München gefahren. Dort hat das „Haus der kleinen Füße“ das erste Pferd der Aktion überreicht bekommen und durfte bei einem Rundgang über den Hof die Stallungen besichtigen und die Pferde von Thomas und Lisa Müller streicheln. Eine knapp 3-minütige Zusammenfassung des Besuches gibt es hier.

Ganz im Sinne des Projekts soll bis zum Veranstaltungsbeginn des Landwirtschaftlichen Hauptfestes am 29. September 2018 der Großteil der Pferde samt Lernkoffer in ganz Baden-Württemberg von diversen Spendern übergeben werden. Die letzten Pferde werden vor Ort auf dem LWH an Kindergärten aus Stuttgart überreicht.

Bei Fragen stehen wir unter folgender E-Mail-Adresse jederzeit sehr gerne zur Verfügung: 100fuer100@lwh-stuttart.de

Pressemitteilung

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky