Aktuelles, Springen

AGRAVIS- Cup – Katharina von Essen gewinnt

Oldenburg – Der “sportliche” Faden ist wieder aufgenommen worden beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg.  Allen Reiterinnen und Reitern ist der Start… Artikel lesen

Martina Brueske
31.10.2021 2 min lesen
Markus Renzel und Pikeur Caprisco –  Siegr in der Youngster-Tour beim AGRAVIS Cup in Oldenburg. (Foto: Escon Marketing)

Oldenburg – Der “sportliche” Faden ist wieder aufgenommen worden beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg.  Allen Reiterinnen und Reitern ist der Start frei gestellt worden. Katharina von Essen entschied sich dafür im Preis der AGRAVIS und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften zu starten und wurde belohnt. Mit C-Loona NRW gewann die Westfälin die klassische Fehler/Zeit-Prüfung.

In der EWE Arena wie auch in der Weser-Ems-Halle ist an den Reitböden die gesamte Nacht hindurch gearbeitet worden. Den Spring- und Dressurreitern war der Start freigestellt, die Entscheidung teilzunehmen, jedem und jeder individuell überlassen. Dem überaus respektablen Nachteinsatz der Bodencrew – etwa Carsten Koch und sein Team – die die Reitplatzbau Schmidt GmbH & Co. KG unterstützt haben, zollten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen uneingeschränkt Respekt. 

Katharina von Essen betonte, dass sie gemeinsam mit den Pferdebesitzern entschieden habe, weiter zu reiten. “Der Boden in der Arena ist in Ordnung und wird noch besser werden”, so von Essen, “ich muss aber mit meinen Pferden auf dem Abreiteplatz nicht viel springen. Das ist bei anderen sicher auch mal anders. Die Entscheidung kann ich für meine Pferde und mich aber verantworten.” Es gebe da weder ein “richtig” oder “falsch” – das betonte auch der Nationenpreisreiter Jur Vrieling aus den Niederlanden, der mit Etoulon Vdl Platz drei belegte. Die Entscheidung, nicht zu starten, müsse genauso respektiert werden, wie der Beschluss weiter zu reiten.

“So etwas wie hier mit dem Boden darf eigentlich nicht passieren”, unterstrich Vrieling, “ich sehe aber auch wieviel Mühe man sich gegeben hat, das Problem zu lösen und angemessen zu reagieren und wie hart gearbeitet wurde. Den Abreiteplatz nutze ich wirklich zum aufwärmen und springe wenig. Die Parcourschefs bauen zudem der Situation angemessen.” Platz zwei im Preis der AGRAVIS und der regionalen Raiffeisengenossenschaften belegten der Brasilianer Thiago Ribas da Costa und Kinky van`t Heike. 

Nach Brasilien ging der Sieg im FEI Grand Prix. Joao Victor Marcari Oliva, der bei Norbert van Laak trainiert, sicherte sich den Sieg mit dem Lusitano-Hengst Escorial Horsecampline und respektablen 71, 06 Prozent. Elisa Prigge (Echem-Scharnebeck) pilotierte ihren Dark Dancer auf den zweiten Rang vor Andrea Timpe (Hattingen) und Routinier Don Darwin. Am Sonntag folgt nun der FEI Grand Prix Special im Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung. 

Alle Aktualisierungen zum Programm, Starter- und Ergebnislisten gibt es online unter www.turnierorg.de. Der Große Preis von Oldenburg wird am Sonntag bei SKY TV übertragen.

Ergebnisübersicht AGRAVIS-Cup Oldenburg

05 Springprüfung Kl.S** -international- 1.45 m Big Tour, Preis der AGRAVIS und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften

1. Katharina von Essen (Senden) auf C – Loona NRW 0.00 / 54.03

2. Thiago Ribas Da Costa (BRA) auf Kinky Van ‚T Heike 0.00 / 54.33

3. Jur Vrieling (NED) auf Etoulon Vdl 0.00 / 54.53

4. Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck) auf Clemens de la Lande 0.00 / 55.70

5. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick) auf Dobby 31 0.00 / 58.86

6. Lars Volmer (Legden) auf Zycarlo Z 0.00 / 59.71

21 Grand Prix -international -Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung, Sonderehrenpreis gegeben von AGRAVIS und den regionalen Raiffeisengenossenschaften

1. João Victor Marcari Oliva (Möhnesee/BRA) auf Escorial Horsecampline 1634.50

2. Elisa Prigge (Appel) auf Dark Dancer 22 1626.00

3. Andrea Timpe (Hattingen) auf Don Darwin 1608.00

4. Ulrike Prunthaller (AUT) auf Bartlgut’s Quantum 1584.00

5. Jürgen Höfler (Telgte) auf Royal Flash R 1580.00

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden