Aktuelles, Zucht

17. Westfälische Sommer-Auktion – Qualitätvolle Nachwuchspferde aus Münster-Handorf

Münster: Die Kollektion der 17. Westfälischen Sommer-Auktion ist bereit. 50 hochinteressante Nachwuchspferde stehen in einer Online-Auktion zum Verkauf. Gebote können… Artikel lesen

Martina Brueske
25.05.2021 2 min lesen
Eröffnet die Riege der Springpferde: Nr 41 Cicero Blue v. Cicero Z van Paemel/Mr. Blue (Foto: Reckimedia)

Münster: Die Kollektion der 17. Westfälischen Sommer-Auktion ist bereit. 50 hochinteressante Nachwuchspferde stehen in einer Online-Auktion zum Verkauf. Gebote können vom 10. bis 13. Juni abgegeben werden. Eine Besichtigung der Auktionskandidaten in Münster-Handorf ist ab dem 1. Juni möglich.

 

50 Nachwuchshoffnungen hat das Auktionsteam des Westfälischen Pferdestammbuchs für die 17. Sommer-Auktion ausgewählt. Das Lot besteht aus 38 Dressurofferten und 12 Nachwuchsstars für den Springparcours. Unter den Dressurpferden stehen drei Reitponys zum Verkauf, die Kinderherzen höher schlagen lassen. Vom qualitätvollen Jungpferd zum selber ausbilden, bis zum turniersportlich erfolgreichen Nachwuchsstar hält die Kollektion alles bereit. Turnierreiter werden ebenso fündig, wie ambitionierte Freizeitreiter und Familien auf der Suche nach dem passenden Partner.

Eröffnet wird die Auktionskollektion von einem hochinteressanten Nachwuchspferd. Aus bestem Westfälischem Züchterhaus betritt Just Magic die virtuelle Auktionsbühne in Münster-Handorf. Der Sohn des Johnson/Belissimo M (Z.: Günter Schulze Düding, Steinfurt) lässt in Bewegungsgüte und Rittigkeit keine Wünsche offen. Die Riege der Springpferde eröffnet mit der Kopfnummer 41 der Cicero Z van Paemel/Mr Blue-Sohn Cicero Blue (Z.: E.B. Renken, Niederlande). Bereits turniersportlich erfolgreich, ist der Wallach ein vielversprechendes Nachwuchspferd mit allen Möglichkeiten.

Die Auktionskandidaten beziehen ihre Boxen am Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf am 31. Mai. Nach persönlicher Terminvereinbarung mit dem Vermarktungsteam des Westfälischen Pferdestammbuchs ist eine Besichtigung und ein Probereiten jederzeit möglich. Das Lot ist mit Fotos, Videos und allen relevanten Pedigreeinformationen unter onlineauction.westfalenpferde.de einsehbar. Für registrierte Nutzer stehen außerdem Röntgenbilder und ein tierärztliches Gutachten zum Download bereit. Aktuelle Trainingsimpressionen werden in der 23. Kalenderwoche als Zusatzvideos zur Verfügung gestellt. Gebote können ab dem 10. Juni abgegeben werden. Die online BidUps der Dressurpferde starten am 13. Juni um 14 Uhr. Die Springpferde starten im Anschluss um 16.30 Uhr in die finale BidUp Phase.