Aktuelles, Rennsport

153. Deutsches Derby – 104 Pferde angemeldet

(Hamburg)  Die Meldeliste für das 153. Deutsche Derby in Hamburg-Horn ist da: Für das Gruppe I-Rennen in der Hansestadt wurde… Artikel lesen

Martina Brueske
04.11.2021 1 min lesen
Tünnes galoppiert in Köln an die Spitze. Der Halbbruder von Torquator Tasso besitzt eine Derbynennung. (Foto: galoppfoto.de/Sorge) 

(Hamburg)  Die Meldeliste für das 153. Deutsche Derby in Hamburg-Horn ist da: Für das Gruppe I-Rennen in der Hansestadt wurde 104 Kandidaten angemeldet, damit wurde zum neunten Mal in Folge die magische Grenze von 100 Nennungen übertroffen.  Darunter sind 21 Pferde von Trainer Markus Klug und elf von Titelverteidiger Henk Grewe, Trainer des Derbysiegers 2021, Sisfahan.  

Grewe hat u.a. einen Halbbruder von Sisfahan für die Derby-Auflage 2022 in Hamburg angemeldet: Taher von Isfahan. Ebenfalls auf der Liste: eine Stute, deren Mutter bereits zwei Derbysieger stellte. Well Disposed von Dubawi hat Wellenspiel zur Mutter, deren Söhne Windstoß und Weltstar 2017 und 2018 das IDEE Deutsche Derby gewannen. Und auch ein naher Verwandter des Arc-Siegers und Derbyzweiten Torquator Tasso besitzt eine Nennung für das 153. Deutsche Derby: Tünnes heißt er und hat mit Tijuana die gleiche Mutter wie der vierjährige Star des Galopp-Sports. 

Unter den Nennungen sind auch Anmeldungen aus England, Frankreich, Norwegen, Dänemark und Tschechien.

Die 153. Auflage des bedeutendsten Rennens in Deutschland wird am 3. Juli 2022 gelaufen und ist Höhepunkt und Abschluss des für fünf Tage geplanten Derby-Meetings in Hamburg. Der erste Renntag findet am 26. Juni statt, gefolgt von Mittwoch, 29. Juni und drei weiteren Renntagen vom 1. bis 3. Juli 2022.

Der Hamburger Renn-Club im Internet: www.galopp-hamburg.de

Bei Facebook: www.facebook.com/hamburgerrennclub/

Instagram: www.instagram.com/hamburgerrennclub/