Blog Ponygeplauder Review: Speed-Kräuter für Magen und Darm

In der Kategorie Stallgeflüster findet ihr regelmäßig tolle Blog-Beiträge von Ponygeplauder, geschrieben von Daniela. Ihr findet sie auch auf auf Instagram, Facebook und Twitter. Daniela erzählt euch von ihrem Alltag mit ihren beiden Pferden, von neuen Produkten und lustigen Geschichten rund ums Reiten. Im heutigen Artikel berichtet Daniela von ihren Erfahrung mit einem Zusatzfutter für eine bessere Verdauung.  

Meine Tinkerstute Siobhán hatte ja immer mal wieder Probleme mit breiigem Stuhl bzw. hin und wieder sogar richtigem Durchfall. Besonders bei viel Bewegung wurde ihre Darmtätigkeit so stark angeregt, dass es nicht ungewöhnlich war, dass sie innerhalb einer Trainings-Einheit bis zu vier oder fünf Mal in die Halle geäppelt hat. Wenn sie dann noch ein wenig Stress oder sich aufgeregt hatte, dann war ihr Kot sehr weich oder es kam sogar zu Durchfall.

Um ihr ein wenig zu helfen, habe ich nach einem guten Zusatzfutter gesucht, dass ihren Magen beruhigt und sie bei der Verdauung unterstützt. So bin ich auf das Speed Kräuter für Magen & Darm gestoßen:

Das Futter ist genau das, was ich gesucht hatte: hochwertige und vor allem natürliche Kräuter, die einfach in das normale Grundfutter gemischt und als Kur verabreicht werden können! Die darin enthaltenen Heilpflanzen stellen eine optimale Aufwertung und wertvolle Ergänzung zu Gras und Heu dar.

In der Mischung enthalten sind sowohl „alte Bekannte“, wie Kamille und Salbei, aber auch tolle Kräuter wie Scharfgarbe, Brunnenkresse und Anis. Es wird empfohlen die Kräuter über einen Zeitraum von 3-4 Wochen unter das Futter zu mischen und somit als Kur zu verabreichen.

Für Ponys und kleinere Pferde wie z. B. meine Siobhán reichen 1-2 Meßlöffel am Tag aus. Wichtig ist auch, dass das Futter wirklich regelmäßig und täglich gefüttert wird, damit es seine Wirkung optimal entfalten kann! Siobhán hat übrigens täglich einen gut gehäuften Meßlöffel bekommen. Toll finde ich auch, dass der besagte Meßlöffel gleich mitgeliefert wird.

Schon als ich den Eimer mit den Kräutern zum ersten Mal geöffnet habe, kam mir gleich ein richtig „frischer“ und angenehmer Duft entgegen. Wie ein extrem leckerer Kräutertee! Hier riecht, sieht und spürt man die hohe Qualität der Kräuter sofort! Toll finde ich auch, dass das Futter auch ein wenig Struktur hat und nicht einfach irgendwelche zusammen gepressten Pellets sind!

Aber kommen wir nun zum Wichtigsten: der Wirkung! Siobhán hat es tatsächlich deutlich merkbar geholfen! Sie äppelt höchstens nur noch einmal in die Halle und wenn, dann sind es ordentliche Pferdeäpfel, so wie sie sein sollen. Auch in der Box oder auf der Koppel konnte ich kaum oder gar keine Durchfall-Haufen mehr finden! Ihr Magen scheint sich allgemein sehr beruhigt zu haben und die Kräuter haben ihr richtig gut getan. Sie ist fit, läuft gerne und die Kräutermischung scheint auch noch sehr gut zu schmecken.

Wir haben die 3-4 Wochen Kur hinter uns und der 1kg Eimer ist noch fast zu 3/4 voll. Ich habe daher beschlossen, dass die zwei Jungs nun auch eine Magen&Darm Kur bekommen. Siobhán hat es einfach so gut getan, dass ich den beiden Jungs ebenfalls etwas Gutes tun möchte.

Falls euer Pferdchen also auch Probleme mit der Verdauung haben sollte oder ihr einfach zwischendurch eine Kur mit natürlich Wirkstoffen machen wollt, dann kann ich euch das Zusatzfutter von Speed wirklich wärmstens empfehlen.

Mehr von Ponygeplauder findet ihr hier.