Landesturnier – Opening mit jungen Pferden

(Bad Segeberg) Am Donnerstag, 21. September um Punkt 14 Uhr beginnt die 69. Auflage des Landesturniers in Bad Segeberg. Dann erobern zunächst die sieben und acht Jahre alten Springpferde das Gelände an der Eutiner Straße und sorgen für eine sportlich frische und absolut sehenswerte Eröffnung der Traditionsveranstaltung. Landesturnier – das bedeutet „Familientreffen“, Bummel um den Turnierplatz, Herbstidylle genießen und Sport in zwei Disziplinen – Springen und Dressur!

An der Struktur der Veranstaltung hat sich nur wenig geändert: ab Freitag beginnen die jeweils drei Wertungsprüfungen für Schleswig-Holsteins und Hamburgs Spring- und Dressurreiter in Sachen Medaillen. Gold, Silber und Bronze werden in allen Altersklassen und beiden Disziplinen stets nach einem „Dreiteiler“ vergeben, da zählt jede Prüfung auf dem Weg zum Titel.

Das weiß z.B. Laura Jane Hackbarth aus Brickeln nur zu gut – die Dithmarscher Studentin war die erste Frau, die bei den Herren den Landesmeistertitel im Springen gewinnen konnte und jetzt kehrt sie nach Bad Segeberg zurück. Carsten-Otto Nagel (Wedel), Mannschafts-Weltmeister 2010 und Vize-Europameister 2009 und 2011 kehrt zurück auf den Platz, den er wohl in- und auswendig kennt, genauso wie die Familie Ripke: Vater Andreas, Tochter Theresa und Sohn Flemming – alle drei kommen nach Bad Segeberg. Dort übrigens gewann die Mutter Cora Ackermann-Ripke bereits die Springmeisterschaft der Damen. Denkbar wäre nicht nur bei Ripkes ein familiärer Mehrfacherfolg – auch Charlotte und Sören von Rönne (Uetersen) könnte das gelingen. Vielseitigkeitsas Kai Rüder (Fehmarn) hat es vor wenigen Tagen bereits „vorgemacht“ bekommen: Sein Sohn Mathies Rüder gewann beim Landesponyturnier Gold….

In der Dressur dürfen sich die Fans von Piaffen und Pirouetten auf den mehrmaligen Titrelträger Wolfgang Schade aus Hamburg freuen, der sowohl seinen Dressman, als auch Amore San Remo mitbringt. Martin Christensen (Wedel) und Roland Metzler (Seeth-Ekholt) treten ebenfalls erneut an, womit die Medaillenriege der Dressur-Landesmeisterschaften 2016 schon mal vollständig wieder dabei ist. Karin Winter-Polac (Lürschau), Friederike Hahn (Tangstedt) und auch Karin Lührs (Neversdorf) zählen ebenfalls zu den sportlichen Dauergästen im schicken Dressurviereck oberhalb des Segeberger Sees.

Teamgeist pur, darum geht es bei den Abteilungswettämpfen der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holstein. Gleich 31 Abteilungen im Reiter/ Erwachsene-Bereich wurden gemeldet, darunter auch die Titelverteidiger vom RuFV Zarpen. Bei den Junioren-Retabteilungen werden 25 Mannschaften erwartet und auch hier ist Titelverteidiger RuFV Großenwiehe erneut am Start.

Die Springprüfungen des 69. Landesturniers werden im September an allen Tagen im Livestream unter www.pferdesportverband-sh.de und erstmals beim internationalen Pferdesportportal www.horsepointtv.com zu sehen sein.

Bad Segeberg, 19. Septmber 2017