Wieder im Training: Bon Bravour

Der niederländische Warmblut-Hengst ist nach einer Verletzung wieder im Training.

Nachdem Bon Bravour sich auf der Weide eine Verletzung zugezogen hatte wird er jetzt von seiner Reiterin Anky van Grunsven langsam wieder für Turniere antrainiert. Der Painted Black Chronos-Sohn soll in Lektionen wie Piaff, Passage und Pirouetten schon wieder richtig gut sein, wie Erwin Samuels vom Besitzer I.P.S. Horse Group gegenüber Reiter Revue erwähnt.

Bis der elfjährige wieder als Deckhengst eingesetzt wird, wird es aber noch dauern, da er, solange für Prüfungen trainiert wird, dafür nicht zum Einsatz kommen soll.

ALs Fünfjähriger wurde der KWPN-Hengst unter Tom Franckx-Goen Fünfter bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Verden.